Neuigkeiten

Juli 2019: Bericht aus der Einrichtung
Seit Ende Mai befinden sich die Kinder in den Schulferien. Das vergangene Schuljahr diente für alle vier Kinder als Aufbaujahr zur Wiederaufnahme des Schulbesuchs. Die Grundlagen für ein erfolgreiches Schuljahr 2019/2020 wurden gelegt. Einige Kinder, die zuvor noch nicht oder kaum lesen und schreiben konnten, sind nun in der Lage erste Aufgaben zum „Lesen und Verstehen“ zu bearbeiten.

 

Leben in der Betreuungsstätte während der schulfreien Zeit
Die Schulferien verlaufen spielerisch und erholsam für die Kinder. Zu unserem Besuch vor Ort Ende Juli haben wir Lernspiele und Gemeinschaftsspiele mitgebracht. Neben dem spielerischen Ablauf der Schulferien, werden die Kinder in der Betreuungsstätte bereits während der Ferien auf das kommende Schuljahr vorbereitet. Die Sommerferien werden auch dazu genutzt die Lerninhalte des vergangenen Schuljahrs nochmals durchzugehen und zu wiederholen.

 

Juni 2019: Spende der Bremer Band „Manchmal Sven“
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Bremer Band „Manchmal Sven“ für Ihre großzügige Spende, die uns im Juni im Rahmen ihres Konzerts in Schwachhausen überreicht wurde. Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Tobi

 

Juni 2019: Festival der Kulturen im Bremen
Organisiert durch das Afrika Netzwerk Bremen e.V. und das Focke-Museum fand am 22. Juni 2019 bei sonnigem Wetter das Bremer Festival der Kulturen statt. Chancen für Alle war durch einen Stand vertreten, an dem wir zahlreichen interessierten Besuchern bei kleinen Snacks, Kuchen und kalten Getränken unseren Verein und den aktuellen Stand unseres Projekts in Kamerun vorstellen konnten. Zu unserer Überraschung wurden wir während der Veranstaltung für den Bremer Diasporapreis für besonderes Engagement in der Kategorie „Entwicklungspolitische Arbeit“ nominiert. Wir sind stolz auf diese Nominierung und freuen uns, dass wir durch die Veranstaltung auf uns Aufmerksam machen konnten.

 

Mai 2019: Utamtsi spendet für Chancen für Alle e.V.
Für eine Spende in Höhe von Euro bedanken wir uns herzlich bei Utamtsi und dem Fairen Handelsnetzwerk Bremen! Bei der offiziellen Übergabe konnten wir die Möglichkeit wahrnehmen den frisch zubereiteten Utamsi-Kaffee zu probieren. Vielen Dank an die Mitarbeiter von Utamsi für die großzügige Spende und die Besichtigung der Kaffeerösterei in der Stiftung „Leben und Arbeiten“ in Worphausen/Lilienthal bei Bremen. Utamtsi vertreibt biologisch, direkt und fair gehandelten Kaffee aus Kamerun. Mit langfristig und fair gestalteten Lieferbeziehungen stellt Utamtsi sicher, dass Bauern in Kamerun Kaffee höchster Qualität auf ökologisch verträgliche Art erzeugen können. Mehr Informationen zu Utamsi findet ihr hier: http://www.utamtsi-kaffee.com/

 

Januar 2019: Zusammenleben in der Betreuungsstätte
Das Zusammenleben zwischen den seit August aufgenommenen Kindern und der vor Ort angestellten Betreuerin hat sich sehr positiv entwickelt. Die Kinder werden mit regelmäßigen Mahlzeiten versorgt. Die Mahlzeiten umfassen das tägliche gemeinsame Frühstück, Lunchpakete für die Schulzeit, Mittagsessen am Wochenende und das gemeinsame Abendessen. In einem angemessenen Rahmen helfen die Kinder selbst bei den täglich anfallenden Aufgaben wie z.B. dem Reinigen der Unterkunft und dem Einkauf.

Kinder_Hausmeisterin_Küche

Mit der Betreuerin in der Küche

Die Kinder werden beim Anfertigen ihrer Hausaufgaben von einem weiteren täglich anwesenden Betreuer unterstützt und sie unterstützen dabei sich gegenseitig. Die Aufgabe des Betreuers ist es außerdem, die Kinder während der schulfreien Zeit zu beschäftigen und bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten wie Spielen oder Sport zu betreuen.

 

Dezember 2018: Einrichtung wird weiter ausgestattet
Im Dezember war Samuel für Chancen für Alle e.V. wieder in Kamerun vor Ort um zusammen mit unserer Partnerorganisation My Dream, Your Dream die Belange der Betreuungsstätte voranzutreiben. Es fehlt noch an einigen grundlegenden Einrichtungsgegenständen. Wir bemühen uns trotz sehr limitierten Möglichkeiten den Betreuern das Minimum beizustellen.

Während des Aufenthalts wurden folgende Gegenstände angeschafft: ein Medikamentenschrank mit Erste-Hilfe-Utensilien, Behälter für Frischwasservorräte, eine Kühltruhe zur Aufbewahrung von Lebensmitteln und einfache Kleiderschränke für die Schlafräume der Kinder. Zudem wurde ein Büroarbeitsplatz für die angestellten Betreuer eingerichtet. Dieser wird den Kollegen vor Ort insbesondere dazu dienen die regelmäßige Kommunikation mit der Partnerorganisation und mit uns aufrecht zu erhalten.

November 2018: Kleidersammlungsaktion

In diesem Monat haben wir eine Kleidersammlungsaktion für die Betreuungsstätte lebenden Straßenkindern gestartet. Die Aktion hat sich als sehr erfolgreich erwiesen. Vielen Dank an Conny, die sich hier besonders engagiert hat. Die gesammelten Klamotten wurden am 1. Dezember abgeholt und befinden sich auf dem Weg nach Kamerun. Wir werden sie selbst vor Ort an die Betreuungsstätte übergeben. Wer sich in Zukunft an ähnlichen Sammelaktionen beteiligen möchte, kann sich gerne per E-Mail an uns wenden.

November 2018: Speed-Dating an der Universität Bremen

An der Universität Bremen fand am 22. November das zweite Speed-Dating mit unserer Beteiligung zum Thema „Kontakte knüpfen – Die Welt verändern“ statt. In vier fünfzehn-minütigen Kennenlernen-Runden haben wir unseren Verein und unsere Ziele vorgestellt. Die interessierten Studentinnen und Studenten konnten sich darüber informieren, wie man in unserem Verein aktiv mitarbeiten kann. Wir bedanken uns für die Organisation der Veranstaltung beim „Jungen entwicklungspolitischen Forum – JEP“ und für das große Interesse der beteiligten Studenten.

November 2018: Ankündigung: Speed-Dating an der Universität Bremen

Achtung! Am Donnerstag, dem 22. November findet an der Universität Bremen wieder ein Speed-Dating zum Thema „Kontakte knüpfen – Die Welt verändern“ mit unserer Beteiligung statt. Dort haben wir die Möglichkeit unseren Verein und unsere Ziele den Bremer Studentinnen und Studenten vorzustellen.

Ihr seid herzlich eingeladen vorbeizukommen!

September 2018: Wieder-Anmeldung der ersten Kinder zur Schule

Alle vier in unserer Betreuungsstätte aufgenommenen Straßenkinder wurden heute in einer nahegelegenen Schule in Douala für eine Schulklasse entsprechend ihres individuellen Lernniveaus eingeschrieben. Dort werden sie ab sofort am regulären Schulbetrieb teilnehmen. Werden Lücken zum erforderlichen Schulniveau festgestellt, werden die Kinder in unserer Betreuungsstätte passende Fördernachhilfe erhalten. Für den ersten Schultag wurden die Kinder mit Schuluniformen für den Klassenunterrricht und den Schulsport ausgestattet.

Sport1

Die Kinder präsentieren stolz ihre neue Sportkleidung auf dem Weg zur Schule

August 2018: Einzug der ersten Straßenkinder in die Betreuungsstätte

Diesen Monat sind die ersten vier Kinder in die Betreuungsstätte eingezogen. Alle vier haben vorher zwischen einigen Monaten bis mehreren Jahren auf der Straße gelebt. Die Kinder übernachten ab sofort in unserer Betreuungsstätte. Eine Betreuerin wohnt mit den Kindern vor Ort und versorgt die Kinder in der Betreuungsstätte mit den täglichen Aufgaben wie dem Einkaufen und dem gemeinsamen Kochen von Mahlzeiten. Zusätzlich werden die Kinder von einer ausgebildeten Pädagogin und einem psychologischen Betreuer betreut.

Kindergruppe

Die ersten Bewohner vor der Betreuungsstätte

Essen2

Essen1

Die Kinder beim Frühstück und beim Mittagessen in der Betreuungsstätte

Juli 2018: Ausbildungsstätte entwickelt sich

Die von uns angemietete Ausbildungsstätte in Douala / Kamerun kommt weiter voran. Die Schlafräume, die Küche und die Aufenthaltsräume sind mit den nötigsten Alltags- und Einrichtungsgegenständen eingerichtet. Ein Esstisch und Stühle für den Aufenthaltsraum fehlen jedoch noch.

Anschaffung von Hochbetten, Gasherd und Kühlschrank für die Betreuungsstätte

Mai 2018: Mietvertrag für Räume in Kamerun unterschrieben

Das Gebäude für die Betreuungsstätte wurde heute von unserer Partnerorganisation MYDYD in Kamerun angemietet. Es befindet sich unweit der Innenstadt von Douala im Stadtteil Nyalla-Pariso. Das Haus hat eine Küche, einen Aufenthaltsraum, drei kleine Badezimmer, vier Schlafzimmer und bietet somit Platz für bis zu 15 Straßenkinder. Einzugstermin ist der 01. Juni. Wir freuen uns, dass der Mietvertrag bereits jetzt unterschrieben werden konnte, sodass bald die ersten Kinder einziehen können. Samuel Baha von Chancen für Alle e.V. war bei der Unterschrift des Mietvertrags vor Ort. Erste gebraucht erworbene Einrichtungsgegenstände wie zwei Hochbetten, Matratzen, ein Gasherd und ein Kühlschrank wurden bereits beschafft und in die Ausbildungsstätte gebracht. Weitere werden in den nächsten Tagen folgen…

Haus

Angemietete Wohnung für die Betreuung der Straßenkinder in Douala / Kamerun

März 2018: Zusage über eine finanzielle Unterstützung zur Errichtung der Betreuungsstätte

Am 6. März 2018 wurde unser Verein vom Vergabeausschuss der Rest-Cent-Initiative eingeladen um unseren Verein und unser Projekt vorzustellen. Wir freuen uns, dass wir den Vergabeausschuss von unserem Antrag auf finanzielle Unterstützung überzeugen konnten. Durch die zugesagte Förderung erhalten wir Mittel aus der Rest-Cent Initiative „Das Kleine hinter’m Komma für einen großen guten Zweck“. Die Zusage ist sehr hilfreich, da sie zu Beginn einen Großteil der Miete und Betriebskosten der Einrichtung decken wird.

Rest-Cent

Besprechung unserer Vereinsvertreter mit dem Gesamtpersonalrat für das Land und die Stadtgemeinde Bremen

Mehr Informationen über die Rest-Cent Initiative und die Unterstützung findet ihr hier:

Initiative Rest-Cent

Chancen für Alle e.V. bei Rest-Cent

November 2017: Speed-Dating an der Universität Bremen

An der Universität Bremen fand am 15. November ein Speed-Dating zum Thema „Kontakte knüpfen – Die Welt verändern“ mit unserer Beteiligung statt. In vier fünfzehn-minütigen Kennenlern-Runden hatten wir die Möglichkeit unseren Verein und unsere Ziele den interessierten Bremer Studentinnen und Studenten kurz und prägnant vorzustellen. Dabei konnten wir über die Möglichkeiten in unserem Verein aktiv mitzuarbeiten informieren. Wir bedanken uns für die Organisation der Veranstaltung beim „Jungen entwicklungspolitischen Forum – JEP“ und für das große Interesse der Studierenden.

23592259_142818262937678_3437515368763309284_o

Projektvorstellung während des Speed-Datings an der Universität Bremen

November 2017: Öffentlicher Vortrag im Überseemuseum Bremen

Heute hat die erste öffentliche Vorstellung unseres Vereins stattgefunden. Samuel Baha stellte unseren Verein, unsere Ziele und unser Konzept für den Aufbau des Ausbildungszentrums für Straßenkinder im Vortragssaal des Überseemuseums vor. Anschließend entwickelte sich eine lebhafte Diskussion mit viel positivem Feedback und hilfreichen Hinweisen für unser Vorhaben. Wir bedanken uns nochmals bei unseren Besucherinnen und Besuchern für das Interesse an unserem Vorhaben.

23592159_142818176271020_5711150225796024646_o

Eindrücke von der Veranstaltung im Vortragssaal des Bremer Überseemuseums

August 2017: Ankündigung: Vortrag am 5. November im Bremer Überseemuseum

Aufgepasst!

Am 5. November bekommen wir die Möglichkeit über die Lebensumstände von Straßenkindern in Douala / Kamerun aufzuklären sowie unseren Verein und unsere Ziele im Rahmen eines Vortrags der Bremer Öffentlichkeit vorzustellen. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des Bremer Überseemuseums statt und startet um 19.00 Uhr. Wir bedanken uns beim Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung (biz) für diese Möglichkeit und laden euch herzlich ein vorbeizuschauen. Die Flyer sind im Druck!

August 2017: Kooperation mit MYDYD in Douala / Kamerun

Auf unserer heutigen Vereinssitzung haben wir die Kooperation mit dem Verein My Dream, Your Dream (kurz: MYDYD) in Douala / Kamerun beschlossen. Der Verein wird uns vor Ort dabei unterstützen die Versorgung des Zentrums in Kamerun sicherzustellen, zum Beispiel durch die Auswahl von geeignetem Personal, der Ausstattung mit notwendigen Möbeln und Einrichtungsgegenständen sowie der Auswahl der Straßenkinder, die in der Einrichtung versorgt werden sollen.

Juli 2017: Konzept für den Aufbau des Ausbildungszentrums

In unserer zweiten offiziellen Vereinssitzung haben wir heute die Planungen für das Ausbildungszentrum vorangetrieben. Das vereinsinterne Konzept wurde erstellt und von den Vereinsmitgliedern einstimmig beschlossen.

Zunächst möchten wir eine Betreuungsstätte aufbauen um den Straßenkindern ein neues Zuhause mit regelmäßigen Mahlzeiten zu bieten. Ziel ist es zunächst sie an einen regelmäßigen Tagesablauf zu gewöhnen und ihnen anschließend die Möglichkeit zu geben vor Ort am Schulunterricht ihres Altersniveaus wieder teilzunehmen. Als mittel- und langfristiges Ziel wollen wir die Betreuungsstätte zu einem Ausbildungszentrum ausbauen um nicht nur jüngere Kinder in die Schule zurückzubringen sondern auch ältere Straßenkinder auf den Berufsalltag in Douala / Kamerun vorzubereiten. Mehr Informationen zu unseren Zielen findet ihr hier.

Mai 2017: Gründung des Vereins

In unserer ersten Vereinssitzung haben wir heute offiziell den Verein gegründet. Mit der Zustimmung aller anwesenden Vereinsmitglieder wurde unsere Satzung verabschiedet. Der Vereinsvorstand wurde gewählt und erste Aufgaben wurden verteilt (Kassenwart, Schriftführer). Unsere Vereinssatzung könnt ihr hier auf unserer Webseite nachlesen.